Blog


12

Mai 2019

Ars Cantandi

Chormusik des 20. Jahrhunderts

(1997)

Ars Cantandi: Chormusik des 20. Jahrhunderts

Die Presse urteilt über die Aufnahme so:

 

A cappella für Kenner
CD von Ars Cantandi mit Werken des 20. Jahrhunderts
Von Patrick Nowicki Aachen.

Nachwuchssorgen plagen Ars Cantandi nicht. Im Gegenteil: Im Schnitt sind die Sängerinnen und Sänger 23 Jahre alt. Der Chor der Städtischen Musikschule Aachen hat jedoch längst seine musikalische Reifeprüfung bestanden. Bachs „Johannes-Passion“ wie Orffs „Carmina burana“ interpretierte der Chor schon. Von der musikalischen Qualität zeugt auch die aktuelle CD mit Chormusik des 20. Jahrhunderts. „Wir haben einfach Spaß daran zu singen“, urteilt Chorleiter Hermann Godland. Auf dem ersten Silberling des Chores wird dies deutlich: Die Literatur ist anspruchsvoll, ihre Umsetzung zweifelsohne gelungen und überraschend leicht verdaulich. A cappella singt sich der Chor stimmsicher durch Stücke von Samuel Barber und Paul Hindemith. Lediglich bei Walter Brouwers vertonten Gedichten von Ringelnatz begleitet ein Klavier dezent den Chor. Das vom Aachener Walter Brouwers komponierte Fünf-Satz-Werk stellt die, Qualitäten Ars Cantandis, dessen Anfangsbuchstaben an die Heimatstadt Aachen erinnem, heraus. Selbst schwierige gesangliche Passagen werden mit Leichtigkeit gemeistert. Die Ringelnatz’sche Lyrik und die Musik verschmelzen in der Interpretation zu einer Einheit. Dies provozierte schon Brouwers Lob: „Bei der Umsetzung der Musik gab es keine Probleme es war eine interessante Erfahrung.“

Aachener Zeitung
Donnerstag 18. Juni 1998

 

Hörbeispiel:

Walter Brouwers: der männliche Briefmark

 

Ausführende: Ars Cantandi (Chor der Musikschule Aachen); Walter Brouwers, Klavier; Hermann Godland, Leitung


12

Mai 2019

Lobgesang der Natur

Textrezitationen und Improvisationen mit Klarinette, Trompete und Orgel
(2005)

Lobgesang der Natur

Improvisation pur… – zu Texten von Pythagoras, Marc Aurel, Gertrud die Große, Franz von Assisi, Ralph Waldo Emerson, Karlfried Graf Dürkheim und Teilhard de Chardin, gelesen von Norbert Weitz, improvisieren Markus Stockhausen (Trompete), Tara Boumann (Klarinette) und Walter Brouwers (Orgel) solistisch bzw. im Ensemble. Die CD ist Zeugnis einer wunderbare Kommunikation zwischen den Musikern. Das Cover-Bild wurde von Helga Brouwers entworfen.

Ausführende: Tara Boumann, Klarinette; Walter Brouwers, Orgel; Markus Stockhausen, Trompete; Norbert Weitz, Rezitation


12

Mai 2019

Hommage à Mozart

Mittschnitt eines Konzertes auf Schloss Libermé
(2006)

Die CD beinhaltet einen Mitschnitt eines Konzerts auf Schloss Libermé in Eupen-Kettenis (B). Neben dem Hornkonzert Es-Dur, KV 495, dem Divertimento D-Dur, KV 136, und dem Klavierkonzert F-Dur, KV 413, von W. A. Mozart kommt die Hommage á Mozart für Flöte, Violine, Viola, Violoncello und Klavier von Walter Brouwers zur Aufführung. Die Hommage ist eine Auftragskomposition, welche von den musikliebenden Schlossbesitzern Joana und Walter Haas zum Mozartjahr bestellt wurde. Das Cover-Bild stellt eine Collage von Helga Brouwers dar.

Hörbeispiel: Allegro und Finale aus Hommage à Mozart von Walter Brouwers

 

Ausführende: Kammerorchester unter Ltg. von Takashi Bernhöft; Stefan Palm, Klavier; Michael Roberts, Horn; Hommage à Mozart: Rainer Bartz, Cello; Walter Brouwers, Klavier; Martin Hoffmann, Viola; Aki Sakamoto, Violine; Susanne Schrage, Flöte


12

Mai 2019

Musik im Pius

Mitschnitt eines Schulkonzertes (1998)

Musik im Pius

Die Schulkonzerte am Bischöflichen Pius-Gymnasium unter Mitwirkung des Schulorchesters sind dem pensionierten Lehrer Walter Brouwers in guter Erinnerung, vor allem die Konzerte, welche er zusammen mit seinem Freund und ehemaligen Kollegen Dieter Gillessen, der für den Chorpart zuständig war, leitete. Der starken Nachfrage wegen wurde das auf der CD mitgeschnittene Programm an zwei Abenden aufgeführt. Während in der ersten Hälfte das Orchester Einblick in seine Arbeit gibt (hier mit einer Suite von G. F. Händel, einem Cello-Konzert von A. Vivaldi und zwei Tänzen von A. Dvorak), bestreitet der Kinderchor die zweite Hälfte mit europäischen Liedern. Den Schluss bilden Chor und Orchester mit Arrangements von Walter Brouwers zu Berliner Schlagern und Liedern. Die Cover-Collage stammt von seinem ehemaligen Kollegen Norbert Gier.

Ausführende:

Schulorchester und Kinderchor des Bischöflichen Pius-Gymnasium, Aachen; Walter Brouwers und Dieter Gillessen, Leitung


06

Mai 2019

Kinderlieder

Kinderlieder zum Mitsingen zu Alltagssituationen

(2006)

Mama, liebe Mama

Auf der CD sind 16 von Tochter Susanne Brouwers getextete Lieder vertont, arrangiert und auf einem Yamaha-Tyros-Keyboard instrumentiert und eingespielt. Beim Hueber–Verlag hat Walter Brouwers auf diese Art viele Lieder für ein Lehrbuch Deutsch als erste Fremdsprache vertont. Das Echo darauf ist sehr positiv.
Die Texte spiegeln Alltagssituationen aus dem Leben eines Kindes wieder – so z.B. Regen, Herbst, Osterhase, Traurigkeit, Schaukel, Pusteblume. Im Booklet sind alle Texte abgedruckt und jedem Text ist ein Bild beigefügt, welches die Enkelin Rosali Brouwers im Alter zwischen 5 und 7 Jahren gemalt hat. Zu jedem Lied ist ferner eine Playback–Fassung zum Mitsingen vorhanden, wodurch sich die CD hervorragend für den Einsatz in Kindergärten und Grundschulen eignet.

Hörbeispiel: „Regenlied“

 

Ausführende: Rosali Brouwers, Illustrationen; Susanne Brouwers, Text; Walter Brouwers, Keyboard, Komposition u. Arrangement; Simone Gülich, Gesang


01

Feb 1995

Vivaldi Ensemble –

Benefiz-CD mit Werken von Purcell, Vivaldi, Förster und Brouwers

 

Anlässlich der Initiative „Sozialsponsoring in Aachen“ für in Not geratene Menschen der Stadt spielt das Vivaldi Ensemble Kammermusik verschiedener Epochen ein.<br>
Das Cover der CD ist eine Grafik von
Peter Hodiamont.

Ausführende:

Vivaldi Ensemble, Aachen;
Herbert Höne, Leitung;
Walter Brouwers, Cembalo;



Page 3 of 3123